Am Samstag den 3. März fand in der Schwarzwaldhalle Bühl die Judo-Kreismeisterschaft U12/U14 statt.
In der Gewichtsklasse bis 28kg startete im ersten Kampf Niclas Bogenschütz.
Er hatte sich für sein erstes Jahr in der U12 viel vorgenommen. Sein erster Gegner versuchte ihn mit verschiedenen Angriffen unter Druck zu setzen.
Niclas behielt aber die Ruhe und verstand die Angriffe abzuwehren. Wachsam nutze er den richtigen Moment um mit einer einzigen Technik den Kampf vorzeitig  für sich zu entscheiden.
In seinem zweiten Kampf traf er auf einen sehr motivierten Gegner, der ebenfalls seinen Auftaktkampf gewonnen hatte.
Niclas behielt auch hier die Ruhe und konnte die Angriffsversuche des Gegners gut unterbinden. Im richtigen Moment setzte er dann kurz vor Ablauf der Zeit seine Spezialtechnik an, was ihm die zweithöchste Wertung und somit den Sieg nach Punkten einbrachte.
Sein letzter Kampf war für Niclas der Schwerste. Zwar schaffte es auch dieser Gegner nicht gegen Niclas zu punkten, aber Niclas schaffte es ebenfalls nicht.
Ärgerlich, dass Niclas bei diesem Kampf zwei Bestrafungen erhielt und somit der Gegner den Sieg zugesprochen bekam.
Am Ende reichte die Gesamtbilanz jedoch aus um auf dem Podest neben drei höher graduierten Judokas ganz oben zu stehen und die Urkunde als Kreismeister entgegen zu nehmen.

Der zweite Kämpfer in der U12, Philip Kist traf in seinem ersten Kampf außer Konkurrenz auf einen schlagbaren Gegner. Er wusste sich gut zu verteidigen und konnte die Angriffe des Gegners gut unterbinden, leider fehlte seinen Angriffen die letzte Konsequenz, so dass es in die Verlängerung ging.
Durch eine Unachtsamkeit konnte sein Gegner eine knappe Führung erlangen, welche dieser über die Zeit brachte.
Als Philip am Ende des Turniers seine Medaille als Kreismeister entgegennahm, war dies jedoch schon wieder vergessen.
In der U14 trat Tom Liebmann bis 34kg an.
Seinen ersten Kampf begann er engagiert und konnte sich auch sofort in eine gute Wurfsituation bringen. Doch der Gegner blockte Toms Angriff, hob ihn aus und konnte somit den Kampf für sich entscheiden.
Nach dem Kampf erfuhr Tom, dass sein Gegner neben dem Judo auch ein erfolgreicher Ringer war. In seinem zweiten Kampf zündete Tom ein Angriffsfeuerwerk. Seinem Gegner ging zum Ende des Kampfes deutlich die Puste aus.
Doch leider ließ sich Tom nach einem guten Angriff wieder auskontern und wurde für seinen guten Einsatz nicht belohnt.
Damit erreichte Tom am Ende Platz 3.

Mit einem Dritten und zwei ersten Plätzen bei der Kreismeisterschaft konnten die Trainer des Budo-Kai Bühlertal zufrieden nach Hause fahren. (as)

Das Bild zeigt Trainer Andre Spitzer, Philipp Kist, Tom Liebmann, Niclas Bogenschütz und Trainer Josef Horcher von links nach rechts