Wie jedes Jahr im Dezember veranstaltete die Judoabteilung des Budo-Kai Bühlertal am Samstag, den 14. Dezember ihre Vereinsmeisterschaft der Judo Kids. Insgesamt traten 18 Judokas im Alter von 5 bis 14 Jahren als Judokämpfer auf die Matte und demonstrierten dem zahlreich erschienenen Publikum, dass eine erfolgreiche Vereinsarbeit und Jugendbetreuung selbst bei den Jüngsten schon enorme Früchte tragen kann. So nutzten besonders viele Eltern die Möglichkeit, ihren Nachwuchs in kämpferischer Aktion einmal live auf der Matte erleben zu können. Nach der Begrüßung durch Abteilungsleiter Pascal Droll bekamen die Zuschauer leidenschaftliche Begegnungen geboten, die oftmals in mehrere Verlängerungsrunden gehen mussten, bis schließlich durch eine entscheidende Wurftechnik der Sieger feststand. Kampfrichter Joachim Sander sprach den Judo Kids eine durchweg faire und sportliche Kampfleistung nach den Judowerten aus. Dass er mit seiner Wertung richtig lag zeigte, dass trotz der großen Anzahl von Kämpfen, es zu keinerlei Verletzungen kam. Der Ehrenvorsitzende vom Budo-Kai Bühlertal Manfred Zink und Josef Horcher hatten die Aufgabe als Jury die Kämpfe zu beobachten und zu werten, wer die begehrten Technikerpreise erhält. Für Josef Horcher war es eine besondere Ehre diese Aufgabe zu übernehmen da er gerade letzte Woche die Prüfung zum 4.Dan (Meistergrad) bestanden hat. Sie bekamen einiges an Supertechniken und schönen Judowürfen geboten von den Judo Kids, so dass es sicherlich nicht leicht war sich zu entscheiden.
Das Mannschaftsheim im Obergeschoß bot wieder das gemütliche Ambiente mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen, was jedoch angesichts der an Spannung kaum mehr zu überbietenden Zweikämpfe in den Hintergrund trat. Unmittelbar nach den Kämpfen übernahm das 2. Vorsitzender Wolfgang Stadelmann die Siegerehrung zusammen mit Josef Horcher und Joachim Sander. Unterstützt wurden sie von Gerald Grießbach der die Techniker Siegertrophäen über sein Versicherungsbüro an die Judoabteilung gespendet hat, so dass jedes Kind eine Medaille und die besten 2 Techniker sogar einen Pokal mit nach Hause nehmen konnten. Den Titel des Vereinsmeisters in ihrer Klasse erkämpften sich in diesem Jahr Marian Mußler, Lars Stromeier, Sören Kufelt, Niclas Bogenschütz, Tom Liebmann, Marvin Schmidt. Den Vizemeistertitel Fabian Marzluf, Iraklis Koukidis, Lampi Koukidis, Patrick Marzluf, Luis Patze, Borowski Jan. Die dritten Plätze belegten Felix Grießbach, Noah Mußler, Luca Scaglione, Wendelin Horcher, Rezah Thagi und Kai Hauter. Die begehrten Pokal-Trophäen für die besten Techniken des Tages gingen in diesem Jahr an Niclas Bogenschütz und Tom Liebmann. Traditionell wurde wieder den zwei jüngste Teilnehmer mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Marian Mußler und Fabian Matzluf waren die Glücklichen, die sich über den beliebten Kuscheltier-Bär freuen durften. Unter Beifall der Eltern konnten die Sieger ihre wohlverdienten Ehrenpreise entgegen nehmen und mit den weihnachtlichen Grüßen in Form einer Nikolaustüte für jedes Kind, gespendet vom Jugendsprecher und Trainer Peter Ehinger, konnte Abteilungsleiter Pascal Droll die Vereinsmeisterschaft 2013 erfolgreich abschließen. (ws)