Am Samstag, dem ersten Dezember, ist der Nachwuchs des Budo-Kai Bühlertal nicht nur aufgestanden um das erste Türchen im Adventskalender zu öffnen, sondern auch um mit Eltern und Trainer die Reise durch den verschneiten Schwarzwald anzutreten. Beim jährlichen Stopsturnier in Freudenstadt, wo auch dieses Jahr weit über 90 Kämpfer gemeldet waren, wollten die Kämpfer zum letzten Mal in diesem Jahr ihr Können präsentieren. Von den 8 Kämpfern des Budo-Kai’s musste unser badische Vizemeister Niclas Bogenschütz leider verletzungsbedingt absagen. Er entschloss sich aber trotzdem seine Vereinskameraden zu begleiten und vom Mattenrand aus zu unterstützen.
In der ersten Gewichtsklasse bis 36kg mussten sich Tom Liebmann und Kai Hauter mit anderen Kämpfern messen. Für Kai war es das erste Turnier. Sein erster Gegner nutze die Unerfahrenheit von Kai aus und überraschte mit einem schnellen Angriff, so dass Kai den Sieg frühzeitig abgeben musste. Das sollte Kai aber kein zweites Mal passieren. Im nächsten Kampf war er von der ersten Minute an präsent und zeigte tolle Angriffe, leider fehlte Kai die letzte Konsequenz und am Ende der regulären Kampfzeit stand es noch 0 zu 0, somit es ging in die Verlängerung. Kai gab noch einmal alles, hatte aber Pech, da sein Gegner am Ende durch eine kleine Wertung siegen konnte.
Tom kämpfte sich mit seiner Erfahrung bis ins Halbfinale. Dort schaffte es der Gegner Toms Techniken gut zu parieren und ihm mit Gegenangriffen unter Druck zu setzen. Kurz vor Ende zeigte Tom aber, dass er ein ausgezeichneter Techniker ist, und mit einem exzellenten Wurf frühzeitig siegen Im Finale ging Tom in der zweiten Kampfhälfte mit Waza-Ari in Führung. Ab hier verzichtete er auf ein zu hohes Risiko und brachte die Führung sicher über die Zeit. In seinem dritten Anlauf nahm Tom nun endlich den Pokal mit nach Hause.
Luis Lang kämpfte mit Sören Kufelt in der Klasse bis 27kg. Luis gab in seinem Kampf gegen einen gleichstarken Gegner alles. Musste sich aber im Golden Score mit einer knappen Wertung geschlagen geben. Auch in seinem zweiten Kampf hatte Luis leider Pech und verlor. Sören konnte in seinem ersten Kampf eine Führung des Gegners kurz vor Ende ausgleichen um im Golden Score noch einmal alles zu geben, leider konnte er diese Chance nicht nutzen und verlor den ersten Kampf. Seine nächsten beiden Kämpfe gewann Sören. Hauchdünn verpasste Sören aber einen vorderen Platz in der Vorrunde und zog somit leider nicht in das Halbfinale ein. Beide Kämpfer erhielten einen 5.Platz.
Jan Borowski -34kg, ebenfalls im ersten Turnier außerhalb von Bühlertal, konnte seinen ersten Kampf gewinnen. Auch in den folgenden Kämpfen machte er seinen Gegner das Leben schwer und musste beide Male in die Verlängerung. Hier konnten sich die erfahrenen Gegner aber gegen ihn durchsetzen.
Wendelin Horcher hatte im ersten Kampf in der Klasse bis 50kG gegen einen Größeren Gegner, der den Kampf schnell für sich entschied. In seinem zweiten Kampf legte Wendelin aber eine Schippe drauf und siegte. Auch in seinem letzten Kampf zeigte Wendelin guten Einsatz musste sich dann aber in der Verlängerung seinem Gegner geschlagen geben. Er erreichte einen guten 5.Platz.
Als letzter Kämpfer ging Louis Meier in der Klasse über 50kg an den Start. In spannenden kämpfen schaffte er es sich in das Finale zu kämpfen. Hier konnte er in der zweiten Hälfte mit einem Waza-Ari deutlich in Führung gehen und der Sieg war zum greifen nah. Kurz vor Ende schaffte sein Gegner aber noch mit einem guten Angriff Louis zu Fall zu bringen um ihn anschließend mit einem Haltegriff zu besiegen. Louis erreichte somit einen tollen 2.Platz. (as)

Das 1. Bild zeigt die jungen Kämpfer vom Budo-Kai Bühlertal mit ihrem Trainer Andre Spitzer