Neunundzwanzig Judokas stellten sich den Prüfungskommissionen im Dojo vom Budo-Kai der Herausforderung den nächst höheren Gürtelgrad zu erreichen. Wegen der hohen Teilnehmerzahl wurden die Prüfungen an 2 Sonntagen und sogar am ersten Termin parallel in beiden Räumen des Dojo’s abgenommen.

Nach einer Vorbereitungszeit von sechs Monaten waren alle sehr motiviert dieses Ziel zu erreichen. Jedes Schülerpaar musste sein Prüfungsprogramm unter den strengen Augen der drei Prüfer Silke Ihle 1 Michaela Scheuer-Wursthorn 2 Dan und Andre Spitzer 1 Dan demonstrieren. War der Fallübungsteil noch eines der leichtesten Prüfungsfächer so kamen beim Werfen und den Bodentechniken einige der Prüflinge ganz schön ins schwitzen und das auch bei den zurzeit kühlen Temperaturen. Die Anforderungen bei den einzelnen Prüflingen stiegen je nach den Gürtelgraden die erreicht werden sollten gewaltig an. Am Boden mussten zwischen acht und vierundzwanzig Halte-, Befreiungs-, Hebel und Würgetechniken ausgeführt werden. Bei Grün bis Braun stand dann noch eine Kata auf dem Programm, welche die Judokas zuvor in Bühl in einem speziellen Katalehrgang abprüfen ließen. Nachdem alle erfolgreich ihre Prüfung bestanden hatte gratulierten die Prüfer den Schülern zu ihrer hervorragenden Leistungen. Auch einige kritische Anmerkungen mussten sich einzelne Schüler von den Prüfern anhören im Bezug auf ihre Vorbereitung und den Judoetiketten. Die besten Prüfungsleistungen wurden von Tom Liebmann, Andrzej Ludwig sowie und Julia Henkel und Jessica Heffner und gezeigt die für ihre hervorragenden Leistungen mit einem großen Beifall der Zuschauer belohnt worden sind. Auch die kleinsten Judokas zeigten bei ihrer ersten Gürtelprüfung in Spielerischen Form was in ihnen steckt. Auch Sie bekamen nach dem Prüfungs- ende ein großes Lob von den Prüfern ausgesprochen.

Den ersten Kyu-Grad ( Braungurt ) und höchsten Schülergrad erreichten Julia und Sascha Henkel, Jessica Heffner und Peter Ehinger. Tom Liebmann erhielten den dritten Kyu-Grad (Grüngurt). Den fünften Kyu-Grad ( Orangegurt ) haben bestanden, Sören Kufelt, Kai Hauter und Iraklis Koukidis. Den sechsten Kyu-Grad (Gelb-Orangegurt) erhielten, Luca Scaglione, Luis Patze, Noah Mußler, Patrick Marzluf, Andrzej Ludwig, Felix Griesbach, Charalampos Koukidis und Lars Strohmeier. Zum bestanden siebten Kyu-Grad ( Gelbgurt ) konnten sich freuen, Timo Braun, Maik Seebacher, Julian Bohnert, Johannes Knappe, Nina Schauffler, Ben Roth, Rizah Thag, Frank Henkel und Nico Laabs. Für den achten Grad (Weiß-Gelbgurt ) traten Samira El Hadi, Marian Mußler, Indira Reiß und Maxim Foussier an.