Am vergangenen Samstag begann für die Judokas des Budo-Kai Bühlertal in der Altersgruppe U15 die diesjährige Wettkampfsaison mit den Bezirkseinzelmeisterschaften in Malsch. Mit dabei waren sowohl Judokas, welche bereits im letzten Jahr in dieser Altersgruppe gekämpft hatten, aber auch der Nachwuchs, welcher letztes Jahr noch in der Altersklasse U12 gekämpft hatte. Unter diesen war auch Ammar Safaa, der zudem sein Wettkampfdebüt gab. In einer starken und voll besetzen Gewichtsklasse konnte er sich allerdings nicht durchsetzen und schied leider frühzeitig aus. Tim Besgen kämpfte in derselben Gewichtsklasse und konnte an seine Leistung aus dem vorherigen Jahr anknüpfen und zog somit souverän ins Finale ein. Dort musste er sich dann allerdings seinem deutlich stärkeren Gegner geschlagen geben, qualifiziert sich aber mit dem Erreichen der Silber-Medaille für die Badischen Meisterschaften.

Tim Besgen hält seinen Gegner am Boden im Haltegriff

Gleich zweimal gegen jeden Gegner musste Maik Seebacher ran, da diese sich im Kreis geschlagen hatten und so keine eindeutigen Platzierungen ermittelt werden konnte. Dadurch blieb zwischen den Kämpfen nur wenig Zeit zum Erholen und Maik konnte seinen starken Auftritt der ersten Begegnungen nicht wiederholen, so wurde er letztendlich „nur“ Dritter, was aber für die Qualifikation für die Badischen Meisterschaften ausreicht.

Maik Seebacher im Stand

Ben Roth hatte in seinem ersten Jahr in der Altersgruppe U15 Pech bei der Gewichtsklasse und musste sich dementsprechend starken Gegnern, unter anderem dem späteren Erstplatzierten, stellen. Dadurch gelang ihm leider nicht der Einzug in die Finalrunde und so musste er sich mit dem fünften Platz zufriedengeben. Nachdem am Vormittag die männlichen Starter ihre Kämpfe bestritten hatten und die Siegerehrungen vollzogen waren, ging es am Nachmittag für Lucia Besgen gegen drei Gegnerinnen. Dabei zeigte sich ein weiteres Mal, dass bereits auf Bezirksebene ein hohes Leistungsniveau vorhanden ist. Dementsprechend konnte Lucia ihre ersten beiden Kämpfe nicht für sich entscheiden, sich aber im letzten Kampf schlussendlich die Bronze-Medaille sichern und sich damit ebenfalls die Fahrkarte zur Badischen Meisterschaft sichern.

Angesichts der zahlreichen Qualifikationen für die Badischen Meisterschaften zeigten sich die Trainer zufrieden mit ihren Sportlern, besonders angesichts der schon auf Bezirksebene hoch angelegten Messlatte. Dementsprechend groß ist aber auch die Vorfreude auf den nächsten Wettkampf, auf dem sich der Bühlertäler Nachwuchs dann auf Landesebene beweisen kann.