Um die Mitglieder zu würdigen, welche sich im vergangenen Jahr durch ihre außergewöhnlichen sportlichen Erfolge besonders hervorgetan hatten, nahm die Judo-Abteilung des Budo-Kai Bühlertal in diesem Jahr, eine zusätzliche Ehrung ihrer verdienten Sportler vor. Diese Auszeichnung soll vor allem dazu dienen, die jungen Judokas zusätzlich zu motivieren, ihr sportliches Engagement in dieser Art und Weise fortzusetzen. Im Vorfeld hatte sich Passwart Frank Henkel deshalb um die Besorgung von kleinen, judospezifischen Aufmerksamkeiten für die Sportler gekümmert, welche dann von Abteilungsleiter Achim Steinberg überreicht werden konnten.

Für ihren Einstieg ins Wettkampfgeschehen beim überregionalen Stopsturnier in Freudenstadt wurden Nils Dusamos und Jonas Steinbrunn ausgezeichnet, wobei Jonas dort im größten Starterfeld den 3. Platz erreichte. Die Geschwister Besgen, Lucia, Lasse und Tim, erreichten beim Stopsturnier allesamt den 1. Platz. Lucia macht zudem den 5. Platz auf der Badischen U15 Meisterschaft und ihr Bruder Tim auf den U15 Bezirksmeisterschaften den 2. Platz. Leider verletzte er sich bei der darauffolgenden Badischen Meisterschaft und konnte dort keine Platzierung erreichen. Dementsprechend wurden alle drei für ihr erfolgreiches Engagement ausgezeichnet.  Mit einem 3. Platz bei den U15 Bezirksmeisterschaften qualifizierte sich Timo Braun ebenfalls für die Badischen Meisterschaften und erreichte dort wieder den 3. Platz. Somit war ihm die Teilnahme an der Süddeutschen Meisterschaft in Pforzheim ermöglicht, konnte sich dort aber nicht gegen seine bayrischen Gegner durchsetzen. Abteilungsleiter Achim Steinberg erwähnte bei dieser Gelegenheit, dass auch ihm die bayrischen Judoka ein Begriff sind und lobte dementsprechend Timo dafür sich trotz dieser starken Konkurrenz dieser Herausforderung gestellt zu haben.

In der Altersklasse U12 traten im letzten Jahr Maxim Foussier und Ben Roth an und verdienten sich damit ihre Anerkennung. Beide qualifizierten sich bei der Kreismeisterschaft für die Bezirksmeisterschaft. Dort gelang es Ben den 3. Platz zu erreichen und qualifizierte sich somit für die Badischen Meisterschaften, bei der er sich schlussendlich den 4. Platz erkämpfte.

Zu guter Letzt wurde Joachim Sander geehrt, welcher sich mit über 60 Jahren im vergangenen Jahr auf der Deutschen Ü30 Einzelmeisterschaft seine dritte Gold-Medaille in Folge erkämpfte. Auch dieses Jahr wird er am 13.  April wieder zu den Deutschen Meisterschaften fahren und dort ein weiteres Mal sich auf der Wettkampfmatte zu messen und hoffentlich erneut einen 1. Platz mit nach Hause bringen. Dieses außerordentliche Engagement beeindruckte die anwesenden Kinder, Jugendlichen und Eltern sichtlich und zeigte insbesondere auf, dass entsprechende Erfolge, durch diszipliniertes Training erreicht werden können.

Auf dem Bild zu sehen: Die ausgezeichneten Judokas: Tim Besgen, Jonas Steinbrunn, Maxim Foussier, Nils Dusamos (vorne, v.r.)
Lucia Besgen, Lasse Besgen, Joachim Sander, Timo Braun, Ben Roth (hinten, v.r.)