Traditionell nahmen die Judoka des Budo-Kai Bühlertal auch dieses Jahr am 07. Dezember am Stopsturnier in Freudenstadt teil. Dort hatten 50 Teilnehmer aus sechs Vereinen ein letztes Mal im Jahr die Möglichkeit Wettkampfluft zu genießen oder ihre ersten Turniererfahrungen zu sammeln.

Ronja Schundau kämpfte in ihrer Gewichtsklasse im Modus Jeder-Gegen-Jeden und konnte in ihrer ersten Begegnung direkt überzeugen. Durch einen Fußfeger erzielte sie einen Ippon und entschied damit den Kampf direkt für sich. In den weiteren Kämpfen musste sie sich dann allerdings geschlagen geben und so stand es nach der Gruppenphase nach Punkten unentschieden. Deshalb musste Ronja noch einmal auf der Matte um die Platzierungen ringen. Nach weiteren knappen Kämpfen konnte sie so einen respektablen 4. Platz erreichen.

Als zweiter Bühlertäler Judoka trat Niels Dusamos in einer (sehr) kleinen Gruppe an und hatte leider nur einen alles zählenden Kampf. Trotz sehr guter Leistungen und schönen Ansätzen musste Niels sich in diesem Duell schlussendlich geschlagen geben, erreichte aber dennoch den 2. Platz und konnte sich damit seinen ersten Pokal erkämpfen.

Als traditioneller Abschluss des Wettkampfjahres ging es dann im Anschluss an das Stopsturnier gemeinsam mit Kindern, Trainern und Eltern in das Resteraunt „Zum goldenen M“ in Freudenstadt, um das Jahr und die sportlichen Leistungen der Kinder Revue passieren zu lassen.