Unterstützt von den Trainer und Helfer der Judoabteilung richtete der Jugendvorstand vom Budo-Kai Bühlertal erfolgreich das Kinderferienprogramm 2012 aus.
Viel Spaß hatten die 30 Kinder von 6 bis 14 Jahre beim Kinderferienprogramm im Dojo vom Budo-Kai Bühlertal. Wo sonst Judo und Karate betrieben wird, eroberten jetzt die Ferienkinder die Matte. Mit einer humorvollen und begeisterten Judovorführung durch den 2. Vorsitzenden Wolfgang Stadelmann 2.Dan unterstützt von Josef Horcher 3.Dan wurden die sportlichen Aktivitäten an diesem Nachmittag eröffnet. Das zum 40 Jährigem bestehen der Judoabteilung das Judo im Vordergrund des Ferienprogramm stand war natürlich ein tolles Erlebnis für die Teilnehmer. So wurden ihnen die Grundzüge des Judo demonstriert und die Kinder konnten auch selber die Trainer mit verschiedenen Würfen auf die Matte werfen. Dabei zeigten einige ihr Talent für den Judosport, der durch die Erfolge bei den Olympische Spiele in London, wieder in den Vordergrund gerückt ist. Wer also Olympiasieger werden will hat die Möglichkeit beim Budo-Kai Bühlertal mit einem Judo Anfängerkurs zu starten, erläutert Wolfgang Stadelmann den Kids, nach dem er dreißig mal hintereinander von den Kids geworfen worden ist.  Bei der anschließenden Judo Safari ging es dann um die Judoabzeichen  die vom Gelben Känguru bis zum Schwarzen Panter reichen, zu erlangen. Mit viel Elan und körperlichem Einsatz gingen die Kids an diese Aufgaben und waren nach fast drei Stunden Safarieinsatz ganz schön geschafft. Nach einer kleinen Verpflegungspause zur Stärkung, konnten dann alle Teilnehmer glücklich ihre Safariurkunden und Stoffabzeichen entgegen nehmen. Mit einem Dank an das Helferteam vom Budo-Kai und an die Ferienkinder für ihren tollen sportlichen Einsatz, durch Wolfgang Stadelmann ging das Ferienprogramm am späten Nachmittag erfolgreich zu Ende. (ws)

— Für mehr Bilder: auf Bild klicken! —